Interview mit Helmut Raaf (Geschäftsführer der Raaf GmbH und Stadtrat in Nagold)

Aufbruch in eine neue Kultur

 

Martin Luther ist für mich ein epochaler Einstieg in die Kirche gewesen. Die evangelische Erziehung begann durch die Vermittlung biblischer Geschichten bereits im Kindergarten. Im Zuge der späteren Tätigkeiten bin ich immer wieder in anderen Städten auf Luther gestoßen. Luther war der Motor der Entwicklung am Ende des Mittelalters und erzeugte somit den Aufbruch in eine neue Kultur.

Persönlich verbinde ich mit Luther die Freiheit des Gewissens. Protestanten repräsentieren eine Religion des Gewissens und Verantwortungsbewusstseins. Dahinter steht auch Luthers Ausspruch: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“. Des Weiteren verbinde ich mit ihm das Wort Gottes – die Bibel als alleiniger Maßstab des Handelns mit allen Risiken und Nebenwirkungen der individuellen Auslegung der Kirche.

Seit Luther hat sich die Welt verändert. Man muss an notwendigen Veränderungen ansetzen. Dazu gehört das Eintreten für Verfolgte – auch generell für das Leben, das Ungeschützte und das Ungeborene. Damit verbunden ist auch der Widerstand gegen die Irrlehre.

 

Helmut Raaf ist gebürtiger Nagolder. Seine Familie lebt hier seit Generationen. Beruflich ist er Betriebswirt und betreibt ein Schuhgeschäft in Nagold und Altensteig. Helmut Raaf ist Stadtrat in Nagold und darüberhinaus im Handelsverband Deutschland und Baden-Württemberg aktiv. Zudem unterrichtet er an der Modeschule LDT in Nagold und macht die Kirchenmusik zu seinem Hobby.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen